MAINWALD – Heimisch in Niederrad: LBBW Immobilien schafft attraktiven Wohnraum mit über 700 Einheiten im Projekt MAINWALD in Frankfurt-Niederrad

Frankfurt, den 01. März 2018

Vertriebsstart für 104 Eigentumswohnungen / Baubeginn in Kürze

Nah an der Stadt und mit Blick ins Grüne: Es ist ein einzigartiger Standort, an dem sich alte und neue Frankfurter bald heimisch fühlen dürfen. So hat die LBBW Immobilien im Stadtteil Niederrad zu Beginn des Jahres 2018 ein 21.000 Quadratmeter großes Areal erworben, auf dem sie noch im ersten Quartal mit dem Bau von mehr als 700 Wohneinheiten beginnen wird.

„Wir freuen uns, dass wir dieses absolute Filetstück des Lyoner Quartiers in Niederrad entwickeln und damit einen wesentlichen Beitrag zur Entlastung der angespannten Wohnungssituation in Frankfurt beisteuern können“, sagt Frank Berlepp, Geschäftsführer der LBBW Immobilien Management GmbH. „Die Lage direkt am Rand des Stadtwalds mit Top-Anbindung zur Frankfurter Innenstadt sowie an den Flughafen und Fernbahnhof macht diese Fläche so einzigartig im Lyoner Quartier. Hier kann man prima heimisch werden.“ Und genau das sollen die Menschen auch, dafür steht der Projektname MAINWALD – Heimisch in Niederrad.

In einzelnen Bauabschnitten wird die LBBW Immobilien bis 2020 nach den Plänen des Frankfurter Architekturbüros Planquadrat mehrere Häuser mit attraktiven Wohnungen und Apartments errichten. Den Anfang machen dabei vier Stadthäuser mit zusammen 104 Eigentumswohnungen an der Südseite des Grundstücks, für die am 1. März 2018 der Startschuss für den Vertrieb fiel. Parallel dazu werden rund 200 Mietwohnungen sowie 300 Apartments, die auf Zeit gemietet werden können und verschiedene Services für ihre Bewohner bieten, gebaut. In einem weiteren Bauabschnitt werden nochmals 100 Eigentumswohnungen errichtet. „Unser Ziel ist es, dass sich die Menschen vom ersten Tag an in ihrem neuen Quartier zuhause fühlen, egal ob zur Miete, im Eigentum oder auf Zeit“, sagt Frank Berlepp.

Natur und urbanes Lebensgefühl

Ein großes Plus dieses neuen Wohnensemble, das auf einem rund drei Fußballfelder großen Grundstück entsteht, ist seine besondere Lage, die in idealer Weise die Nähe zur Natur mit einem urbanen Lebensgefühl in Einklang bringt. So hat sich das Lyoner Quartier in den letzten Jahren beispielhaft zu einem lebendigen Stadtquartier entwickelt, das immer mehr Menschen anzieht. Der nahegelegene Stadtwald bietet den künftigen Bewohnern darüber hinaus eine Reihe attraktiver Freizeitmöglichkeiten. Und auch die Verkehrsanbindung überzeugt. In zehn Minuten ist man mit der S-Bahn in der Frankfurter Innenstadt und genauso schnell ist man auch am Flughafen.

Doch das Quartier bietet noch einen weiteren Vorteil: 400 Unternehmen in unmittelbarer Nähe machen für viele künftige Bewohner dem lästigen Pendeln ein Ende, Verkehr und Klima werden entlastet. „Es gibt wohl nur wenige Orte, an denen man Arbeiten und Leben so miteinander in Einklang bringen kann“, sagt Frank Berlepp.

Nachhaltig dank Flächenrecycling

Ein weiterer Pluspunkt: Das neue Wohnquartier MAINWALD – Heimisch in Niederrad entsteht auf dem Grundstück der ehemaligen Deutschland-Zentrale der Handelskette Woolworth, die mittlerweile abgerissen ist. Für die Wohnungen, die die LBBW Immobilien hier realisiert, mussten demnach keine wertvollen Grünflächen versiegelt werden, wiewohl das Quartier direkt am Waldrand liegt. „Im Grunde ist dies ein Vorzeigeprojekt urbanen Flächenrecyclings“, sagt Frank Berlepp. Nachhaltige Projektentwicklung also, zur Nachahmung empfohlen.

Erworben hatte die LBBW Immobilien das Grundstück auf Vermittlung der BNP Paribas von der 6B47 Germany GmbH (6B47), einem Tochterunternehmen der 6B47 Real Estate Investors AG, und der FGI Frankfurter Gewerbeimmobilien GmbH (FGI). Beide Unternehmen hatten das Grundstück gemeinsam im Jahr 2014 – 6B47 damals noch unter dem Namen PDI – erworben und für die Projektentwicklung den Namen Green Gate genutzt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Kai-Uwe Ludwig, CEO der 6B47 Germany sagt: „Dieses Grundstück ist aufgrund der Waldrandlage eines der besten für eine Wohnentwicklung in der ehemaligen Bürostadt Niederrad.“ Jörg Benkelberg, Geschäftsführer von FGI, ergänzt: „Die Entwicklung dieses Grundstücks wird die Umwandlung des Quartiers zum Wohnstandort Lyoner Viertel nachhaltig prägen.“

Mit dem Wohnquartier MAINWALD baut die LBBW Immobilien ihre Präsenz im Rhein-Main-Gebiet weiter aus. Nach den Rebstockhöfen, einem Gebäudeensemble mit 147 Mietwohnungen und rund 2.000 Quadratmeter Einzelhandelsfläche, dem Projekt Das Edison mit 54 Eigentumswohnungen in der Frankfurter City-West und the Bohomian mit 221 Mikroapartments im Frankfurter Stadtteil Sachsenhausen – für das Ende Januar 2018 Richtfest gefeiert wurde – realisiert die LBBW Immobilien mit dem Projekt MAINWALD ihr viertes Projekt in Frankfurt in nur vier Jahren.

Den Vertrieb der Eigentumswohnungen übernimmt Ballwanz Immobilien, Frankfurt. Ein extra eingerichteter Showroom bietet einen ersten Eindruck der geplanten Wohnungen. Er befindet sich in der Bockenheimer Landstraße 64 im 3. OG und steht allen Interessenten offen (Mo. bis Fr. von 09:00 bis 18:00 Uhr, Sa. und So. von 14:00 bis 16:00 Uhr oder nach individueller Terminvereinbarung unter Telefon 069 787030).

www.heimisch-in-niederrad.de