LBBW Immobilien: Neuer Nahversorgungsimmobilien-Fonds stößt auf hohe Resonanz bei Anlegern

Stuttgart/Frankfurt (30/06/2021) – Der zweite von der LBBW Immobilien Investment Management GmbH gemanagte Immobilien-Spezial-AIF ist in den Vertrieb gestartet: Der „LBBW Nahversorgungsimmobilien Deutschland“ richtet sich an professionelle und semi-professionelle Anleger aus Deutschland, die eine stabile Ausschüttung und eine attraktive Gesamt-Performance suchen.

Der Investmentschwerpunkt des Fonds liegt auf Einzelhandelsobjekten in Deutschland mit Angeboten des täglichen Bedarfs, die auch in Krisenzeiten eine hohe Nachfrage haben und nur bedingt konjunkturellen Schwankungen ausgesetzt sind.

Auf zehn Jahre betrachtet, wird eine dem Risikoprofil entsprechende nachhaltige Ausschüttung von 3,0 bis 4,5% p.a. und eine Gesamtrendite von 4,0 bis 5,0% angestrebt. Es zeichnet sich bereits jetzt großes Anlegerinteresse ab, sodass das erste Kunden-Closing in Kürze erfolgen wird.

Aus Sicht des LBBW Research sind im Zuge der Pandemie im klassischen „High Street“-Einzelhandel zum Teil massive Umsatzrückgänge zu verzeichnen, wohingegen für die Dinge des täglichen Bedarfs Umsatzsteigerungen zu beobachten sind. Nahversorgerimmobilien, da ein risikoarmes Segment, werden als weiterhin attraktiv betrachtet.

„Wir befinden uns derzeit in mehreren Ankauf-Prozessen und sind zuversichtlich, für unsere Erstinvestoren einen schnellen Kapitalabruf gewährleisten zu können“, sagt Michael Roth, Geschäftsführer der LBBW Immobilien Investment Management GmbH. „Die Standortauswahl erfolgt durch ein selbst entwickeltes Scoring-Modell, mit dessen Hilfe die aktuell interessantesten Makrostandorte identifiziert und ein Standort-Ranking aus Rendite-Risiko-Sicht erstellt wurde.“

Wie bereits bei ihrem ersten Fonds vertraut die LBBW Immobilien für die Ausübung des Service-KVG-Mandats auf den erfahrenen und etablierten Partner HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH.