LBBW Immobilien erwirbt Büroensemble Westend Carrée II in Frankfurt am Main

Stuttgart, 26. November 2015

Die LBBW Immobilien-Gruppe hat mit Wirkung zum 17. November 2015 das Westend Carrée II in Frankfurt am Main erworben. Verkäufer war die Deka Immobilien Investment GmbH. Das Büroensemble, das zentral in der Frankfurter Innenstadt liegt, umfasst rund 7.000 Quadratmeter vermietbare Fläche. Es ist geplant, das Westend Carrée II in den nächsten Jahren sukzessive zu modernisieren und durch aktives Asset Management kontinuierlich weiterzuentwickeln. Hierzu gehört auch die Nachvermietung von rund 4.000 Quadratmeter Bürofläche.

Beim Ankauf wirkten auf Seiten des Käufers die Anwaltskanzlei Grothmann Klemm Kullack Fuchs Rechtsanwälte, München. Transaktionsberater war Oceans & Company GmbH, Frankfurt, die finanzierende Bank ist die HSH Nordbank. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

„Der Ankauf des Büroensembles Westend Carrée II an einem wirtschaftlich starken Standort wie Frankfurt stellt eine optimale Erweiterung unseres Immobilienportfolios dar, zu dem Immobilienbestände mit einem Gesamtvolumen von circa 600 Millionen Euro in Stuttgart, Mannheim und München gehören“, sagt Alexander Sieber, Geschäftsführer der LBBW Immobilien Asset Management GmbH, die die unternehmenseigenen Immobilienbestände der LBBW Immobilien-Gruppe verwaltet und darüber hinaus ihr Know-how als Asset- und Property Manager auch institutionellen Kunden als Dienstleistung anbietet.
Die LBBW Immobilien-Gruppe ist in Frankfurt bereits seit ein paar Jahren als Projektentwickler aktiv. Derzeit realisiert sie dort mit den Rebstockhöfen rund 150 Mietwohnungen und mit dem Edison an die 55 Eigentumswohnungen.