Stadt- und Dorferneuerung

Brackenheim "Südliche Altstadt"

Reaktivierung des leerstehenden Schlosses und des Umfeldes als Bindeglied zwischen historischer Altstadt und den geplanten / im Bau befindlichen Einzelhandels- und Dienstleistungszentren am Rande der Innenstadt

Auf einen Blick

Kunde
Stadt Brackenheim
Einwohner
16.000
Gebiet
"Südliche Altstadt"
Gebietsgröße
1,7 ha
Förderrahmen
Investitionsvolumen Schloss rd. 12 Mio. €, Förderrahmen gesamt rd. 6,8 Mio. €
Zeitraum
2016 bis 2025

Maßnahme

Sanierung "Südliche Altstadt"

Auftraggeber

Stadt Brackenheim
Herr Bürgermeister Thomas Csaszar
Marktplatz 1
74336 Brackenheim

www.brackenheim.de

Leistungsumfang

  • Steuerung des Projekts, Koordination aller Akteure
  • Akquisition von Fördermitteln
  • Finanzierung und Finanzsteuerung
  • Öffentlichkeitsarbeit

Projektdetails

  • Sicherung und Stärkung der Attraktivität der historischen Altstadt durch Erneuerung des leerstehenden denkmalgeschützten Schlossgebäudes aus dem 16. und 17. Jahrhundert zur Weinerlebniswelt mit Museum, Vinothek, Gastronomie und Hotel
  • Modernisierung und Instandsetzung von Wohn- und Geschäftsgebäuden
  • Modernisierung und Instandsetzung des Theodor-Heuss-Museums
  • Abbruch desolater Bausubstanz und Neuordnung der öffentlichen Flächen
  • Aufwertung des Eingangs in die historische Altstadt mit spätmittelalterlicher Stadtbefestigung
  • Gestaltung des öffentlichen Raums

Film zu 50 Jahre Städtebauförderung 2021

Kontakte

Beate Kühnert
Beate Kühnert
Dipl. Verw.wirt (FH), Projektleiterin
Corinna Barta
Corinna Barta
Sachbearbeitung
Jutta Claß
Jutta Claß
Projektassistenz