Projektbeispiel

Heidelberg - Bahnstadt

Die Bahnstadt bietet in zentraler Lage Raum für Wohnen, Wissenschaft und Wirtschaft. Mit der im Passivhaus-Standard konzipierten Bauweise und einem nachhaltigen Energiekonzept nimmt die Bahnstadt eine Vorreiterrolle in der ökologisch nachhaltigen Stadtentwicklung ein.

Die Bahnstadt ist eines der größten Stadtentwicklungsprojekte in Deutschland (116 ha). Zum Vergleich: Sie umfasst in etwa die Fläche der Hamburger Hafencity und ist größer als die Heidelberger Altstadt. Das Investitionsvolumen aller öffentlichen und privaten Bauprojekte in dem Areal wird auf rund zwei Milliarden Euro geschätzt. 5.000 Menschen sollen künftig dort leben, weitere 7.000 dort arbeiten - vor allem in Forschung und wissenschaftsbasierten Unternehmen. Im Juni 2012 sind die ersten Bewohnerinnen und Bewohner in den neuen Stadtteil eingezogen.

Die Fläche der Entwicklungsgesellschaft Heidelberg (EGH) beträgt rd. 60 Hektar.

davon:

  • für Wohnen: 9 Hektar
  • für Gewerbe: 16,5 Hektar
  • für Campus: 4,5 Hektar
  • für Freiflächen: 16 Hektar
  • soziale Infrastruktur: 3 Hektar
  • Straßennetz: 11 Hektar
  • öffentliche Einrichtungen: 2 Kindertagesstätten, 1 Grundschule, 1 Bürgerzentrum, 3 Spielplätze

www.heidelberg-bahnstadt.de


Auf einen Blick

Kunde
Entwicklungsgesellschaft Heidelberg
Gebiet
Bahnstadt
Gebietsgröße
ca. 116 ha
Förderrahmen
Projektvolumen rd. 2 Mrd. €
Zeitraum
2006 bis 2016

Maßnahme

Gesamtprojektsteuerung und Entwicklung der Flächen der EGH in der Bahnstadt Heidelberg

Auftraggeber

EGH Entwicklungsgesellschaft Heidelberg GmbH & Co. KG
Bergheimer Straße 109
69115 Heidelberg
Tel. +49 6221 718 66 0

info@egh-bahnstadt.de

Mit der Erschließung der Bahnstadt hat die Stadt Heidelberg die Entwicklungsgesellschaft (EGH) betraut - ein Konsortium aus der Sparkasse Heidelberg, der LBBW Immobilien Management GmbH und der Gesellschaft für Grund- und Hausbesitz Heidelberg (GGH).

Leistungsumfang

Gesamtprojektorganisation und -steuerung der EGH und aller damit verbunden Aufgabengebiete wie z.B.

  • Technische und kfm. Projektsteuerung
  • Steuerung aller Geschäftsbesorger
  • Grunderwerb
  • Rückbau und Neuordnung
  • Maßnahmen- und Erschließungsträgerschaft
  • Vermarktung der Grundstücke an Investoren zusammen mit der S-Immobilien
  • Öffentlichkeitsarbeit und Investorenbetreuung

Projektdetails

Durchführungszeitraum 2006 - 2020

2006 – 2007 Due Diligence

2008 Gründung Projektgesellschaft EGH

Abschluss Stbl. Vertrag EGH / Stadt Heidelberg

Satzungsbeschluss Entwicklungsgebiet Bahnstadt

2008 – 2011 Bodenmanagement und Rückbau

2009 – 2015 Erschließung

2009 Beginn Hochbau

Kontakte

Marcel Mühlbauer
Dipl. Verw.wirt (FH), M.Eng. Stadtplanung, Projektleiter
Heiko Richter
Dipl.- Betriebswirt (FH), Seniorprojektleiter
Mathias Ellesser
Dipl.-Geogr., Projektleiter